Der erste Preis für Schoeller Allibert und Sainbury‘s

Der erste Preis für Schoeller Allibert und Sainbury‘s In der Kategorie Umweltfreundliche Lösungen wurde 2014 für die gemeinsame Initiative von Sainbury‘s und Schoeller Allibert, dem größten Hersteller von Mehrweg-Transportverpackungen aus Kunststoff (MTV) in Großbritannien, verliehen.  

Nachdem die Gemeinschaftsinitiative von einem Gremium von Industrieexperten in die engere Wahl aufgenommen wurde, lag die endgültige Wahl in den Händen der Leser des Magazins Food Processing, die von der Umweltfreundlichkeit des Kisten-Recyclingprojekts, welches das erste dieser Art in Großbritannien ist, beeindruckt waren. Das Projekt baute auf einer Flotte von 2 Millionen MTV-Behältern, die von Sainsbury's eingesetzt wurden und sich dem Ende ihrer Nutzdauer näherten, auf. In der Vergangenheit konnten lebensmittelechte Behälter nicht aus recyceltem Kunststoff hergestellt werden, da die Sicherheit des Materials nicht immer gewährleistet werden konnte. Die von Sainsbury's eingesetzten Trays wurden in einem geschlossenen Vertriebssystem genutzt, weshalb jeder ihrer Schritte jederzeit nachvollziehbar war. Deshalb war es möglich, diese zu neuen lebensmittelechten Behältern zu recyceln.

Schoeller Allibert meldete demnach die Zulassung für sein Recyclingverfahren bei der europäischen Lebensmittelbehörde (European Food Standards Authority (EFSA)) an, um die Sicherheit seiner recycelten Kunststoffbehälter für einen direkten Kontakt mit Lebensmitteln zu garantieren. Das Ergebnis ist die erste Transportverpackung aus Kunststoff in Großbritannien, die aus 100 % recyceltem Material besteht und für den Kontakt mit Lebensmitteln wie frischem Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch und Backwaren geeignet ist. Dies bedeutete für Sainsbury‘s im Vergleich zu Behältern aus neuem Material auch eine deutliche Kosteneinsparung. Die aus recyceltem Material geformten Produkte erfüllen in vollem Umfang den Art. 4 der EU-Verordnung 282/2008.

Simon Moulson, Leiter der Abteilung Großkunden bei Schoeller Allibert, merkte an: „Durch den Erhalt der EFSA-Zulassung für unser Recyclingverfahren können wir dem Handel sichere, hygienische, lebensmittelechte Behälter aus recycelten Materialien anbieten, die deutlich Kosten einsparen und umweltfreundlich sind. Die Verleihung einer renommierten Auszeichnung für diese richtungsweisende Entwicklung erfreut uns nach der harten Arbeit, die in dieses Projekt investiert wurde, sehr.“

Blanche Armstrong, der Projekt-Manager bei Sainsbury‘s kommentierte: „Wir sind hocherfreut, diese Auszeichnung gemeinsam mit Schoeller Allibert für das Kisten-Recyclingprojekt zu erhalten. Dieses Projekt erhöht nicht nur die Effizienz innerhalb der Lieferkette, es bringt uns auch unserem Ziel näher, mehr umweltfreundliche Techniken bei Sainsbury's zu nutzen. Wir sind stolz darauf, dass wir Teil dieses Projekt sein konnten und dafür Anerkennung aus der Industrie erhalten.“

Die bereits durch die Verwendung von MTV für frische Lebensmittel beeindruckende Auswirkung auf die CO2-Bilanz wird durch das Recycling von MTV und die Wiederverwendung des dadurch erhaltenen Materials noch verbessert. Mehrweg-Transportverpackungen aus Kunststoff sind bei Frischwarenhändlern seit jeher beliebt, da sie eine widerstandsfähige und hygienische Transportmöglichkeit für empfindliche und weiche Produkte darstellen und gleichzeitig auch für die Auslage der Ware im Einzelhandel verwendet werden können. Behälter können genestet werden, wodurch mehr Behälter in ein Fahrzeug passen und die Anzahl der Transportfahrten reduziert wird. Infolgedessen werden Transportkosten gespart und weniger CO2 Ausstoß produziert.

Produktassistent Schließen

Schließen
Schließen