Magna Steyr — BMW Group

The BMW Group signed an agreement with car producer Magna Steyr covering the development and production of the new BMW X3. Never before had an automobile manufacturer assigned such a large-scale project to a single partner in the automotive supply industry.

Magna Steyr verwendet in der Produktion Stahlkisten als Verpackungsmittel. Die Herausforderung bestand darin, die Komponenten der verschiedenen Zulieferer aus ganz Europa effektiv zur Produktion von Magna Steyr in Graz, Österreich zu transportieren. Für jeden Fahrzeugtyp werden die entsprechenden Teile in die Produktionslinie geleitet.

Die Komponenten der Zulieferer machen bis zu 60 Prozent des Werts der Fahrzeuge aus. Da die Teile nicht in der Produktion gelagert werden, ist die Lieferkette ausschlaggebend für die pünktliche Lieferung der Autos. Die Lagerbehälter spielen deshalb eine große Rolle in der Automobilindustrie.

Magna Steyr entschied sich dafür, die Stahlboxen teilweise durch faltbare Kunststoffbehälter zu ersetzen. Dafür wählte das Unternehmen den Großladungsträger Magnum von Schoeller Allibert. Damit ließen sich Transportkosten für das Handling der leeren Container erheblich reduzieren. Dadurch, dass Kunststoff zum Einsatz kommt, wurden die Komponenten nicht beschädigt, was bei den Stahlbehältern vorkommen konnte.

Produktassistent Schließen

Schließen
Schließen