CHEP Automotive führt den faltbaren Großvolumenbehälter 1210 ein

Chep führt einen neuen Großvolumenbehälter im Automotive Pooling ein. Die verbesserte Faltrate und Ladekapazität erleichtern das Handling und machen betriebliche Bereiche effizienter. Der GLT 1210 ist ein stapelbarer Behählter mit weiter entwickelten Eigenschaften, verbesserter Qualität und positiven Auswirkungen auf die Supply-Chain der Kunden. 

CHEP Automotive and Industrial Solutions, der globale Marktführer im Behälterpooling in der Automotive Supply Chain führt eine neue Generation faltbarer Großladungsträger mit dem Grundmaß 1200 x 1000 mm ein. Kontinuierliche Lösungen und Produktinnovation sind der Hauptfokus von Chep als Vorreiter in der Supply Chain Optimierung.

Kontinuierlich bessere Lösungen und Produktinnovationen sind im Hauptaugenmerk von Chep. Gemeinsam mit seinen Kunden und den Supply Chain Partnern wurder der hochwertige, mit anderen Behältern kompatible Behälter zur Verbesserung der Supply Chain entwickelt. 

Die verbesserte Faltrate spart im Leerzustand bis zu 30 % und mit der gesteigerten Ladekapazität von 500 auf 650 kg hat es weniger LKW auf der Straße, geringere Kosten und weniger CO2 Emissionen zur Folge.

Zudem ist der faltbare GLT für das Handling durch Einzelpersonen entwickelt worden mit einer großen Klapptür für einen verbesserten Zugang. Eine gesteigerte Effizienz entsteht durch das Aufrichten oder Falten ohne eine bestimmte Reihenfolge einhalten zu müssen. Das spart Zeit und Geld.

Der neu CHEP faltbare GLT hat glatte Wände und verfügt zusätzlich über einen Deckel, der Wasser- und Staubansammlungen reduziert und das Fullgut schütz.

Beide Eigenschaften sind beste Voraussetzungen für die Nutzung in einer Reinraumumgebung. CHEP’s neuer GLT ist RFID fähig, so dass die Behälter und die Ware in der ganzen Supply Chain verfolgt werden können.

“Die Erfordernisse des Marktes und unserer Kunden entwickeln sich stets weiter und als globaler Marktführer für Automotive Pooling Lösungen, müssn wir schnell auf diese Veränderungen reagieren. Wir möchten sicherstellen, dass wir Problemlösungen für unsere Kunden finden, die einen echten Nutzen haben” erklärt David Mayo, Vice President Automotive Europe bei CHEP.

CHEP möchte den existierenden faltbaren GLT Pool in den nächsten Jahren gegen die neue Behältergeneration austauschen. Die neun faltbaren Großladungsträger sind mit den aktuell eingesetzten voll kompatibel, was den durchgängigen Service für die Produktionsprozesse des Kunden und seiner Supply Chain ermöglicht.

Produktassistent Schließen

Schließen
Schließen